11. Juni 2017

Christines Vermächtnis.

Am 9. Mai hatte ich einen veritablen Nervenzusammenbruch inklusive Notarzt. Es war der zweite in meinem Leben nach dem Höllenherbst 2010. Seither bin ich krankgeschrieben. Am 31. Mai bekam mein Chef die Kündigung, am 3. Juli fängt mein neues Arbeitsverhältnis an. Ich habe seit Anfang Mai nichts mehr geschrieben; alle Beiträge und Filmtipps waren bereits vorbereitet. Das verschaffte mir ein wenig Luft. Es gäbe einiges zu schreiben, es ist viel passiert, aber auch heute fehlt mir die Kraft für einen längeren Text. Ich wollte nur mitteilen, dass Ende Mai Christine Kaufmanns letztes Buch erschien: »Liebesgeschichten«. Sie schloss die Arbeit daran erst eine Woche vor ihrem plötzlichen Tod ab. Ihr Vermächtnis quasi. Meine Notizen hatte ich ihr bereits Anfang des Jahres per E-Mail geschickt, und ich bin stolz, selbst in dem Buch vertreten zu sein. Wer »Liebesgeschichten« noch nicht hat, sollte sich das Werk besorgen, es ist überall im Buchhandel erhältlich. Es ist ein ungeheuer vitales, lebensfrohes Buch, das ich allerwärmstens empfehle. — Ich verspreche, mich in den kommenden Tagen etwas ausführlicher zu melden. Euch allen einen entspannten Sonn(en)tag,

André

Advertisements

One thought on “11. Juni 2017

  1. Pingback: 9. Juli 2017 | Vivàsvan Pictures / André Schneider

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s