24. Mai 2016

Alexander van der Bellen hat es um Haaresbreite geschafft; nicht einmal ein Prozent trennte ihn von seinem Konkurrenten. Ob einen ein solches Wahlergebnis freuen kann, ist schwer zu sagen. Bestenfalls ist man erleichtert, dass Norbert Hofer es nicht ist. Dennoch zeigt dieses Kopf-an-Kopf-Ergebnis, dass Österreich gespalten ist. In den ländlichen Regionen lag die FPÖ ganz klar vorn, in den Städten waren es die Grünen. Es ist ganz aufschlussreich, sich die Wahlergebnisse unserer Nachbarn anzuschauen, ob Frankreich, Polen, Schweiz oder eben jetzt Österreich. Der Rechtsruck ist da, wobei ich auch nicht mehr ernsthaft in den Kategorien »links« und »rechts« denken mag und kann. Sagen wir, Europa wird kälter, brauner, wie Morast. Wir in Deutschland: mittendrin, glitschig, einsackend. Der Erfolgskurs der AfD zeigt dies in aller Deutlichkeit, und man wartet vergebens darauf, dass die Vernunft — immer ominöser, verschleierter, geduckter — sich der Sache annimmt. Zwischen Aiman Mazyek und Frauke Petry sollte es gestern, wenn auch beiderseitig eher halbherzig, zu einem Dialog kommen, der dann doch nicht zustande kam. Dann, auf YouTube, schaut man sich Clips von Maya Angelou an, in denen sie über Respekt, Mut und Liebe spricht, und merkt beschämt, wie weit die Welt sich davon abgewandt hat.

serenity

Der Bus nach Hannover am Sonntagmorgen war bis zum letzten Platz mit Fußball-Fans aus Dortmund belegt, die ihre Niederlage gegen die Bayern mit reichlich Bier begossen hatten und zum Glück den Großteil der Fahrt schliefen. Abends mit meinen Eltern zum ersten Mal seit langem wieder einen »Tatort« geschaut. Als Krimi steif und vorhersehbar, als Drama jedoch durchaus bewegend und prima gespielt. Gefiel mir. Sommerwetter, Grillen mit der Familie, schöne Gespräche und Helena. Gestern flogen meine Eltern nach Spanien; Nadine, die Kleine und ich brachten sie zum Flughafen. Habe Helena viel herumgetragen, ihr Haar gerochen — dieser Babygeruch, den man nur unzureichend beschreiben kann —, ihr von den Großeltern erzählt und das »Biene Maja«-Lied vorgesungen. Nach dem Aufwachen lachte sie mich an. Sie hat blaue Kulleraugen und etwas Verschmitztes, Keckes. »Sie wird bestimmt mal sehr sportlich«, sagt Nadine in Hinblick auf ihre kräftigen Beine, mit denen sie sich jetzt schon willensstark abzustützen versucht. Helena ist ein ausgeglichenes Baby, alles in allem. Nachts schläft sie ganz gut durch, tagsüber hält sie uns auf Trab. In ihren Gesichtsausdrücken sehe ich zuweilen meine Oma Agnes vorbeihuschen, sie hat viel von Nadine, und manchmal, wenn sie den linken Teil der Oberlippe hochzieht, schimmert ihr Vater durch. Ich liebe es, ihr zuzuschauen, diesem kleinen Menschen mit den klugen Augen, der gerade alles mit großer Neugier entdeckt. Das Mobile, das Tiergeräusche macht, findet sie besonders aufregend.
Bootsmann ist ganz grau geworden, sogar an den Pfötchen. Er ist übergewichtig und die Gelenke ganz steif. Ihn strengt das Baby an, er kann mit ihm nichts anfangen. Odie hingegen beobachtet ganz genau, was im Hause vor sich geht.

Um 10:50 Uhr fährt heute der Bus nach Hause. Hoffentlich kriege ich am Nachmittag meinen Computer aus der PC-Klinik zurück. Sur les traces de ma mère ist fertig und tritt morgen eine Reise gen Paris an. Von Antony gab es schon ein erstes Feedback, auch Alexandre meldete sich. — Was Cannes angeht, da freue ich mich natürlich für Ken Loach, doch Xavier Dolans Rede zu »Juste la fin du monde« (2016) schnitt mir ins Herz. Ohne den Film gesehen zu haben, weiß ich, dass die Kritiker nicht ganz bei Trost gewesen sein können.
Kommt gelassen durch diesen Dienstag,

André

Advertisements

4 thoughts on “24. Mai 2016

  1. Pingback: 26. Mai 2016 | Vivàsvan Pictures / André Schneider

  2. Pingback: 2. Oktober 2016 | Vivàsvan Pictures / André Schneider

  3. Pingback: 31. Oktober 2016 | Vivàsvan Pictures / André Schneider

  4. Pingback: 16. Juni 2017 | Vivàsvan Pictures / André Schneider

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s