Filmtipp #187: Mit teuflischen Grüßen

Mit teuflischen Grüßen

Originaltitel: Diaboliquement vôtre; Regie: Julien Duvivier; Drehbuch: Roland Girard, Jean Bolvary, Julien Duvivier; Kamera: Henri Decaë; Musik: François de Roubaix; Darsteller: Alain Delon, Senta Berger, Sergio Fantoni, Peter Mosbacher, Claude Piéplu. Frankreich/Italien/BRD 1967.

diaboliquement votre

»Im Herbst 1967 flog ich nach Paris, um einen Film mit Alain Delon zu drehen. ›Diaboliquement vôtre‹, ein Thriller. Regie hatte Julien Duvivier. Er war schon alt, vergesslich und müde und schlief während der Arbeit immer wieder ein. Alain, ich und der Kameramann Henri Decaë machten dann alleine weiter.« (Senta Berger, »Ich habe ja gewusst, dass ich fliegen kann«)
     Auf dem Höhepunkt seiner Popularität spielte Alain Delon (Un crime) in dem von Raymond Danon und Ralph Baum produzierten »Diaboliquement vôtre« den armen Georges, der nach einem Autounfall in einer schicken Privatklinik aufwacht und sich an nichts erinnern kann: Gedächtnisverlust. Seine schöne Gattin Christiane (Berger), der Arzt Launay (Fantoni) und der Diener Kiem (Mosbacher) pflegen den Kranken geradezu aufdringlich aufopfernd, doch Georges’ Unterbewusstsein sträubt sich gegen dieses ihm unbekanntes Dasein. Als er zumindest physisch wieder einigermaßen auf dem Damm ist, entdeckt er im Garten seiner Luxusanwesens eine Leiche — und kommt allmählich einem wahrhaft teuflischen Komplott auf die Schliche…

Amnesie — nicht gerade der originellste Aufhänger für eine Mordgeschichte. Der einige Jahre später entstandene Giallo L’uomo senza memoria (ebenfalls mit Senta Berger) war um Längen packender als diese kriminalistische Konfektionsware, die gegen die Unglaubwürdigkeit ihrer raffiniert ausgeklügelten Geschichte mühsam anzukämpfen hat. Dennoch gelang es Altmeister Duvivier, seinen letzten Film als unterkühlt-elegantes Spannungspuzzle in Szene zu setzen. Ein mit schmissigen Jazzklängen untermaltes, seiner Zeit gemäßes und trotz einiger Drehbuchschwächen doch recht sehenswertes Jetset-Starkino.

André Schneider

Advertisements

3 thoughts on “Filmtipp #187: Mit teuflischen Grüßen

  1. Pingback: Filmtipp #307 bis #310: Die Matt Helm-Filme | Vivàsvan Pictures / André Schneider

  2. Pingback: Filmtipp #426: Nackt unter Leder | Vivàsvan Pictures / André Schneider

  3. Pingback: Filmtipp #449: Der schöne Körper der Deborah | Vivàsvan Pictures / André Schneider

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s