Filmtipp #132: Best Exotic Marigold Hotel

Best Exotic Marigold Hotel

Originaltitel: The Best Exotic Marigold Hotel; Regie: John Madden; Drehbuch: Ol Parker; Kamera: Ben Davis; Musik: Thomas Newman; Darsteller: Judi Dench, Bill Nighy, Dev Patel, Tom Wilkinson, Maggie Smith. GB 2012.

the best exotic marigold hotel

»The Best Exotic Marigold Hotel« ist einer dieser süßen, kleinen Filme, die mit so viel Herz und Hingabe gemacht wurden, dass es sich auf den Zuschauer überträgt. Hier sind es die kindlich-pompösen Farben Indiens, die einen die trüben Regentage vergessen machen, und die ebenso real wie detailliert gezeichneten Figuren, die man sofort lieb gewinnt. Es ist ein Gute-Laune-Film ohne viel Anspruch, bei dem man sich bequem zurücklehnen, ein bisschen lachen und ein bisschen weinen kann.
     Es geht um sieben betagte Engländer — Judi Dench, Billy Nighy, Celia Imrie, Penelope Wilton, Tom Wilkinson, Ronald Pickup und Maggie Smith —, die es aus den unterschiedlichsten Gründen nach Jaipur verschlägt. Sie landen dort im Best Exotic Marigold Hotel, das von dem jungen Inder Sonny (gespielt von Dev Patel) geleitet wird. Die Senioren sind durch die Bank weg alles andere als gut betucht, und auch Sonny steckt in finanziellen und familiären Nöten — seine Mutter ist mit seiner Freundin nicht einverstanden und möchte das Hotel verkaufen —, doch unter dem magischen Einfluss der neuen Umgebung fassen die Bewohner des Best Exotic Marigold Hotels rasch wieder neue Lebensfreude, erleben Freundschaft und Romantik und erfahren, dass es auch im Herbst des Lebens noch Liebe und Leidenschaft geben kann.
     »The Best Exotic Marigold Hotel« ist episodisch angelegt, die einzelnen Geschichten der Protagonisten entblättern sich schichtweise. Da wäre Evelyn (Judi Dench ist mit ihren 78 Jahren so schön, so erotisch, so charismatisch, dass man sich einfach nur unsterblich in die verlieben kann!), die von ihrem verstorbenen Mann nichts als einen riesigen Schuldenberg geerbt hat und nun in Indien einen Neuanfang starten möchte. Oder die ausländerfeindliche Muriel (Maggie Smith (Evil Under the Sun) gibt mal wieder eine herrlich komische Vorstellung!), die in Jaipur eine neue Hüfte eingesetzt bekommen soll, da sie in England ein halbes Jahr Wartezeit hätte einplanen müssen (»In meinem Alter kann ich nicht mehr so weit im voraus planen! Ich kaufe nicht mal mehr grüne Bananen!«). Oder schließlich Douglas und Jean (Bill Nighy und Penelope Wilton), die seit 39 Jahren unglücklich miteinander verheiratet sind und sich gezwungenermaßen in Indien niederlassen müssen, weil sie all ihre Ersparnisse in die Firma ihrer Tochter gesteckt haben, die nun vor der Pleite steht.
     Judi Dench, die unter Maddens Regie bereits ihre oscargekrönte Vorstellung in »Shakespeare in Love« (1999) gegeben hatte, und Bill Nighy standen vor einigen Jahren bereits in Notes on a Scandal gemeinsam vor der Kamera.

André Schneider

Advertisements