17. Mai 2008

Nachrichten, die man gerne bekommt

Wie gut es in dunklen Lebensphasen doch tut, wenn jemand in lieber Weise an einen denkt. Folgende SMS erreichte mich gestern früh rechtzeitig zum Frühstück um 10:50 Uhr:

Dein Gedenken lebt in Träumen fort
Träume, die dein Bild verklärt mir zeigen,
Sagen: daß du ewig bist mein eigen,
Und gewiß, die Träume halten Wort.

Keine Ahnung, ob dieser Vers von Friedrich Rückert oder Peter Cornelius ist, aber ich fand ihn so unheimlich schön, dass er mir Glückstränen in die Augen trieb.

Advertisements

2 thoughts on “17. Mai 2008

  1. Dein Account sendet minütlich alte Einträge der Website, das ist irgendwie nervig, sorry!

    MS

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s