14. Februar 2008

Erntedankfest für die Liebe

bedecke mich
bedecke mich mit all deiner Liebe
ich bedecke dich mit allem was ich hab dafür
und für dich ist es dann Liebe
und mich traf es wie einen Schlag und ich ging durch diese unbekannte Tür

und nun bist du trunken
und ich wanke für dich
und bist du verwundet
so trag deinen Schmerz alleine ich
bist in mir versunken
und ich finde mich nicht
mal mehr in all den Stunden
da du mich nie vergißt

bedecke mich …

und nun bist du trunken
und ich wanke für dich
nun bist du gebunden
und die Fesseln trage ich
bist von der Welt verschwunden
doch du findest mich nicht
mal mehr in den Sekunden
da du mich küsst

bedecke mich …

und nun bin ich trunken
und erkenne dich nicht
hast mich doch gefunden
und ich dachte du erlöst mich
kann Liebe denn verwunden
ist es mein Herz dass so sticht
in all den dunklen Stunden
da ich mich so sehr vermisst

bedecke mich …

(Tanja Ries)

Valentinstag 2008. Tag der tanzenden Herzen, der Blumensträuße, der Musik. Zeit, der Liebe an sich zu gedenken und dankbar zu sein, dankbar, lieben zu können, zu dürfen. Die Freuden und das schmerzhafte Leid der Liebe zu kennen. Valentinstag = Erntedankfest für die Liebe. Welch süße Frucht!
Weil’s gut zum Thema passt: Seit dem 12. Dezember 2007 hat das Liquidrom wieder geöffnet. Fast drei Jahre waren seine Türen verschlossen, jetzt spielt die Musik wieder unter der Wasseroberfläche. Die Preise sind gestiegen — knapp 18 Euro für zwei Stunden —, aber es ist jeden Cent wert. Immer, wenn ich das Liquidrom verließ, fühlte ich mich komplett erholt. Wie ein Kurzurlaub. Das Gefühl hielt meist noch zwei, drei Tage an. Wer in Berlin weilt, sollte mal hin. Und zu zweit ist es am schönsten, dann kann man die Augen schließen, sich durchs Wasser ziehen lassen und das Gefühl für Raum und Zeit vergessen. Sich hingeben. Da das diesjährige Berlinale-Programm alles andere als befriedigend ist, sollte man als Tourist diese Woche für eine Visite im Liquidrom nutzen.

Die Vorbereitungen für das herzwärts-Video laufen so gut, dass wir am 25. Februar bereits mit den Aufnahmen beginnen können. Tanja findet Gefallen an meiner Idee, Stefan hat wunderbare Vorschläge gemacht — und ich habe einige wunderschöne Frauen und Männer gecastet, die uns helfen werden. (Kerstin ist auch dabei, was mich persönlich ganz besonders freut.) Ich bin sehr aufgeregt und froh über dieses Projekt.
Aus der Umarmung des Wassers kommt auch, die DVD von Der Mann im Keller ist auch soweit fertig, und heute fahre ich nach Hamburg. 2008 wird ein produktives, gutes und fröhliches Jahr. Prost!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s