12. November 2006

Lecker Kekse

Ein Zimmer, in dem es dermaßen müffelt, dass ich mich frage, was mein Vormieter wohl mit dem Duschschlauch angestellt hat. Eine Erkältung, die den Hals malträtiert. Sich dem Ende nähernden Vorräte. Zwei Päckchen — Danke, Nadja; Danke, Perlchen! Drei neue Bücher.
Die Musik von Lunik läuft, während Gedankenblitze zwischen Film und Buch hin- und herzischen. Die Biographie der Jelinek, die kürzlich erschien, frappiert mich. Die über Kinski nicht minder. Bin verliebt in Jaëls Stimme. Ein Mann auf der Straße mit einem Bart, der so lang ist, dass ich darin ein Feuchtbiotop vermute. »Der hat doch Zecken!«, denke ich laut. Neben ihm: eine bunt gewandete Frau in Bergsteigerschuhen. Sie marschieren im Stechschritt. Ich frage mich, worüber sie sprechen. Meine Japanischen Algengarnelen im Aquarium — ich taufte sie Helene Weigel und Otto Suhr — haben mit der Algenbewältigung rund um die Uhr zu tun. Die Pflanzen in der Küche müssten langsam winterfest gemacht werden, da mein Gasanbieter trotz bezahlter Rechnung das Gas vor Ende des Monats nicht wieder anschließen wird. (Kommentar: »So was dauert eben seine Zeit.« — »Aber es ist November, und Sie haben das Geld am 25. Oktober schon auf Ihrem Konto gehabt!« — »Das ist Ihr Problem.« Klick.)
Die Schöne neben mir im Internetcafé weint beim Lesen ihrer Mails. Ihre braunen Augen schließen sich, Tränen fließen über ihre Wangen. Sie ist bildschön, wie gemalt, mit klarer, weißer Haut — wie Porzellan. Ich lege ihr ein Taschentuch in die Hand, sie lächelt mir wortlos zu. — Mehr die Tage. Bin hundemüde. Freue mich auf Nadjas Kekse, Tee und mein Bett.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s